Technik

Da ist die Luft raus …

Reifen sind rund, schwarz und mit reichlich Luft gefüllt. Eine unumstößliche Tatsache, die unter Autofahrern schon ewig Bestand hat. Der Sektor der Reifenentwicklung zählt nicht ohne Grund zu den Hightech-Technologien. In kaum einem anderen Bereich wird so viel geforscht und entwickelt.

Was dabei herauskommen kann, hat der Reifenhersteller Hankook auf der IAA vorgestellt. Ein Reifen, der ohne Luft auskommt und demnach auch nie platzt oder Luft verlieren kann. Die Idee nennt sich i-Flex-Konzeptreifen und soll laut Hersteller leichter, rollwiderstandsärmer, leiser und langlebiger als herkömmliche Reifen sein. Dabei besteht das Rad/der Reifen dann aus einer Einheit aus Felge und Reifen. Die besteht aus Polyurethan-Kunststoff und soll laut Hersteller zu 95 Prozent recycelbar sein. Auch Bridgestone hat einen ähnlichen Konzept-Reifen ohne Luft bereits vorgestellt.

Wie tauglich die neuen Konzept-Reifen für diverse Automarken sind, bleibt abzuwarten. Aller Hersteller sprechen von einer höheren Lebensdauer, von geringerem Gewicht und geringerem Rollwiderstand. Das alles sind Faktoren, die für uns Autofahrer wichtig sind. Eine geringere Umweltbelastung durch diese neuartigen Reifen scheint vorprogrammiert. Bridgestone spricht bei seinem Konzept davon, dass es auch für den Massenmarkt produktionstauglich ist. Ähnliches wird Hankook vorhaben. Eine solche Entwicklung ohne angestrebte marktreife wäre doch ein ziemlich teurer Spaß.

Autofahrer müssen sich gedulden

Bisher sind die Reifen ohne Luft noch Zukunftsmusik. Doch der Trend zeigt, wo es hingehen kann. Konkret sind die Pläne vom Reifenhersteller Continental. Dieser möchte einen Flüsterreifen auf den Markt bringen, der das Geräuschniveau im Innenraum des Fahrzeugs um bis zu 9 Dezibel verringern kann. Die angewandte Technologie sei auf alle Serienreifen übertragbar.

Für uns Autofahrer heißt das künftig zweimal hinsehen beim Reifenkauf. High-End-Reifen sind schon jetzt zu haben, zum Beispiel hier. Nichts Neues, aber noch lang nicht Standard sind die sogenannten Runflat-Reifen. Sie ermöglichen bei einem Reifenschaden noch eine gewisse Notlauf-Eigenschaft, so dass man noch bis zu 100 Kilometer nach einem Reifenschaden zurücklegen kann, ohne, dass das Handling des Fahrzeugs gravierend darunter leidet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.