Toyota

Das leise Comeback des Toyota Corolla

toyota-corolla-2014-front

Bild: Toyota

Der erste Toyota Corolla erblickte im Jahr 1966 das Licht der Autowelt. Seitdem hat das Fahrzeug unzählige Menschen auf der ganzen Welt sicher von A nach B gebracht und ihnen viel Freude bereitet. Der berühmte Modellname wurde nach vielen guten Dienstjahren im Jahr 2007 von Toyota aber in Deutschland aufgegeben. In den USA und in Russland gab es den treuen Corolla weiterhin. Grund für die Namensaufgabe war der neue Toyota mit Namen „Auris“. Nun kehrt der Corolla ganz still nach Deutschland zurück – mit altem Namen, aber als neue Stufenheck-Limousine mit Bestandteilen des Auris. Eigentlich ist er ein Auris, aber Toyota nennt ihn Corolla. Vielleicht als Anlehnung an die erfolgreichen 10 Generationen des Corolla.

2014: Corolla-Rückkehr als Stufenheck-Modell

Endlich können auch deutsche Kunden wieder einen Corolla kaufen. Es scheint, als hätte dieser sich einfach eine Zeit lang zurückgezogen, um sich einer Schönheitskur zu unterziehen. Dass es sich im weitesten Sinne um ein Stufenheck-Modell des Auris handelt, stört dabei wohl die wenigsten. Das 4,62 Meter lange Auto wurde in Japan entwickelt und berücksichtigt die individuellen Kundenwünsche in Europa. Ergonomie, erstklassiger Sitzkomfort und harmonisch platzierte Elemente sind einige davon.

toyota-corolla-2014-detail

Bild: Toyota

Komfortabler, moderner, besser –  Toyota Corolla

Der neue Corolla – übrigens die 11. Generation – soll komfortabler und dynamischer sein als je zuvor. Die Form strahlt Agilität und Ruhe gleichermaßen aus. Die Karosserie ist aerodynamischer und eleganter. Ausstattung und Motoren teilt sich der neue Corolla mit dem Auris: einen 1,6-Liter-Benziner (132 PS), einen 1,33-Liter-Benziner (99 PS) sowie einen 90 PS starken Diesel. Ein Hybrid-Modell gibt es allerdings nicht. Der Preis beginnt bei 18.400 Euro. Serienmäßig verfügen die Modelle über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Der große Benziner ist mit einem stufenlosen Automatik-Getriebe erhältlich. Grundsätzlich werden die drei Ausstattungslinien des Auris, „Cool“, „Life“ sowie „Executive“, übernommen. Schon der Corolla „Cool“ verfügt über eine Klimaautomatik. Der neue Corolla besitzt außerdem ein modernes Media-System mit Farb-Touchscreen, USB-Port, CD-Player sowie AUX- und iPod-Eingänge. Via Bluetooth kann Musik gehört oder im Freisprechmodus telefoniert werden. Weitere optionale Extras sind eine automatische Einparkhilfe und ein Touchscreen-Navi.

Der Toyota Corolla ist zurück. Endlich!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.