BMW / Elektromobilität / Hybrid

Neues vom BMW i8

Der BMW i8 spielt nicht nur mit Männerherzen

BMW bietet viele neue Bilder und Videos von seiner Hightech Studie BMW i8 an und wir saugen sie dankbar in uns auf. Wir berichteten bereits im Juli kurz vom BMW i8.
Selten hat eine Studie für so viel Aufregung gesorgt wie der BMW i8. Bereits 2009 auf der IAA vorgestellt und seit dem ist es nicht leiser geworden um das Prestigeobjekt von BMW. So wird der BMW i8 wohl ein Concept Car werden, welches sehr nah am ersten Modell in Serie gehen wird. Dabei kommt, wie auch beim neuen Opel Ampera, ein sogenannter Plug-in-Hybrid Antrieb zum Einsatz. Ein Elektromotor auf der Vorderachse und ein Vebrennermotor auf der Hinterachse sorgen schon einmal für eine traumhafte Achslastverteilung, wie sie sehr wünschenswert ist für einen Sportwagen.

derm bmw i8

Ansatz gut- Ausführung naja

BMW wirbt damit, dass in dem i8 auch bequem vier Personen Platz nehmen können. Für uns unverständlich, wenn der BMW i8 ein Sportwagen sein soll. So wird er angepriesen als „Sportwagen mit enormer Leistung zu einem Verbauch eines Kleinwagens“. Wenn es BMW gelingt, die Autoindustrie damit in die richtige Richtung zu schieben, dann soll’s uns recht sein. Wir können uns ja immernoch am Design begeistern, welches zumindest bis jetzt ziemlich kompromisslos gehalten wird und dennoch sehr überzeugend erscheint.

der bmw i8 front

Der BMW i8 auf der IAA 2011

Die IAA startet am 15. September zum 64. Mal in Frankfurt und auch BMW wird natürlich wieder so einiges zu präsentieren haben. Vielleicht auch Neuigkeiten zum BMW i8. Wir als Autojunkies wünschen es uns auf jeden Fall sehr.
Energietunnel und Plug-in-Hybrid werden dem ein oder anderen noch nicht viel sagen, aber BMW wird uns schon zeigen, was das ist und warum es so verdammt cool ist. Der BMW i8 hat laut BMW eine rein elektrische Fahrleistung von müden 35 Kilometern.  Wenn mann aber bedenkt, dass in dem BMW i8 eine enorme Power steckt und der Münchner Autobauer den i8 als Sportwagen anpreist, dann muss man diese 35 Kilometer wohl sehr viel mehr wertschätzen. Wer von uns hätte denn nicht gern einen Sportwagen mit 3 Litern Verbrauch!?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.