Elektromobilität / Hybrid / Opel

Opel Ampera Aufklärungsarbeit

Der Opel Ampera wirft seine Schatten voraus

Opel AmperaDer Opel Ampera wird ab Herbst in Deutschland zu haben sein und viele sind schon sehr gespannt. Schafft es Opel endlich wieder mit einem technischen Fortschritt voran zu gehen, anstatt weiter den anderen Autoherstellern hinterher zu laufen? Vor Kurzem wurde hier bereits die öffentliche Frage gestellt, wohin Opel zuküftig steuern wird und ob ein Aufleben der Marke möglich ist.

Im Zuge der Einfürung des Opel Ampera werfen neuerdings auch alle Experten und solche die es gern sein würden mit tollen neuen Begriffen und Schlagworten um sich. Als ich vor ein paar Tagen einen Artikel zum Opel Ampera gelesen habe, musste ich nach kurzer Lesephase kleinlaut nachfragen was denn überhaupt ein Range Extender oder ein Plug In Hybrid ist.
Schön klingen diese Begriffe in jedem Fall aber für den gewöhnlichen Autofahrer, wie ich nunmal einer bin, sind es eben nur schön klingende Begrifflichkeiten. Für mich Zählen Schlagworte wie Durchschnittsverbrauch und Zuverlässigkeit. Nun wollte ich aber nicht ganz so dumm weiter durchs Leben laufen und habe mich schlau gemacht oder es zumindest versucht. Hier nun das Ergebnis:

Der Range Extender im Opel Ampera

der neue opel ampera von vornVorweg sei gesagt, dass der Opel Ampera ohne dieses Ding nur etwa 100 Kilometer weit kommen würde. Rein elektrisch und ohne Rückenwind versteht sich. Der Range Extender erhöht die Fahrleistung auf „unglaubliche“ 500 Kilometer und ist letztendlich nichts Anderes als ein stinknormaler Verbrennungsmotor der als Generator geschaltet ist und dafür sorgt, dass die Batterien des Opel Ampera weiter geladen werden.

Ich verstehe allerdings nicht, warum man dafür einen Vierzylinder Benzinmotor braucht der dann etwa 7 Liter Benzin schluckt. Hätte man da nicht etwas wesentlich Effizienteres einbauen können?! So fährt man 100 Kilometer rein elektrisch und anschließend hat man einen Verbrauch von 7 Litern auf 100 Kilometer. Das bekommen andere Autos auch hin und zwar auch mit deutlich weniger Verbrauch.

Der Plug In Hybrid

der neue opel ampera heckansicht detail„Plug and Play“ kenne ich werden jetzt vielleicht einige sagen. Das Prinzip eines Plug In Hybrids ist eigentlich auch nichts Anderes. Sinngemäß sind damit alle Hybridfahrzeuge gemeint, die die Möglichkeit haben über das Stromnetz geladen zu werden. Klingt logisch und scheint auch vernünftig zu sein.

Was kostet der Opel Ampera

Elektrisch angetrieben und als ordentliche Mittelklasse Limousine muss man für den Opel Ampera schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Basisversion gibt es ab knapp 43.000 Euro Obwohl hier „Basisversion“ gleichzusetzen ist mit „fast komplett Version“, denn Navi, Ledersitze und eine Menge anderer Schnikschnak sind da schon mit an Board.
der opel ampera von vorn

Bilder: Opel

2 Comments

  1. Pingback: Neues vom BMW i8 auf der IAA 2011 | der Mann und sein Auto

  2. Pingback: Berliner Polizei mit Elektrofahrzeugen unterwegs | der Mann und sein Auto

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.