Ratgeber

Was macht eigentlich ein Kfz-Gutachter?

Täglich sind tausende von Fahrzeugen auf den Straßen unterwegs. Nicht selten kracht es dabei auch und das nicht nur im übertragenen Sinn. Tatsächlich sind Unfälle keine Seltenheit. Hier reichen schon kleine Unaufmerksamkeiten und es ist passiert. Natürlich ist es erfreulich, wenn kein Mensch zu Schaden gekommen ist. Der Schaden am Fahrzeug sollte aber ebenfalls nicht unterschätzt werden, auch wenn es auf den ersten Weg nicht so schlimm aussieht.

Die Aufgaben von einem Kfz-Gutachter

Ist es zu einem Unfall gekommen, sollte der Kfz-Gutachter möglichst bald handeln. Hier ist es praktisch, wenn ein Gutachter in der Nähe gefunden wird. Dafür gibt es die Möglichkeit, speziell nach regionalen Anbietern zu suchen, wie dem KFZ Gutachter Bielefeld. Dieser Gutachter wird die am Fahrzeug entstandenen Schäden dann prüfen. Dies ist notwendig, damit er ein komplettes und detailliertes Gutachten erstellen kann. In diesem Dokument werden die einzelnen Mängel genau festgehalten. Er greift nur die Mängel auf, die sich auch auf den Unfall zurückverfolgen lassen. Anhand von diesem Gutachten wird dann der Aufwand festgestellt, der für eine Reparatur notwendig ist. Zusätzlich dazu schätzt der Gutachter auch die Kosten, die durch die Reparatur aufkommen werden. Das Gutachten ist unter anderem für die Versicherung besonders wichtig.

Die Erstellung des Gutachtens

Um das Gutachten erstellen zu können, geht der Kfz-Gutachter mehrere Schritte durch. Er wird erst einmal die technischen Daten in Bezug auf das Fahrzeug feststellen und auf dem Gutachten vermerken. Zudem greift er auf, wenn das Fahrzeug mit besonderen Ausstattungsmerkmalen versehen ist. Den größten Teil des Gutachtens macht die Beschreibung aus, die sich auf die Schäden aus dem Unfall bezieht. Diese müssen detailliert beschrieben und dargestellt werden. Die Schäden werden dann durch zusätzliche Bilder belegt. Anschließend wird der Kfz-Gutachter beschreiben, welche Reparaturen notwendig sind, damit die Schäden behoben werden können. In diesem Rahmen erstellt er eine Kalkulation für die Kosten, die für die Reparatur anfallen sowie für die angesetzte Zeit, die für eine Schadensbehebung notwendig ist. Das Gutachten wird zudem dazu verwendet um festzustellen, ob das Fahrzeug möglicherweise einen Totalschaden hat und eine Reparatur gar nicht mehr vorgenommen werden kann. In diesem Fall erfolgt die Schätzung des Restwertes.

Photo by Gareth Harrison on Unsplash

Comments are closed.