Welche Automarke gehört zu welchem Konzern

automarken

Automarken gibt es viele auf der Welt, Autokonzerne hingegen gibt es nur wenige. Viele Marken agieren meist vollkommen selbständig, gliedern sich aber unter dem Dach eines großen Autokonzerns ein. Dadurch findet man heute viele ähnliche Modelle bei verschiedenen Automarken. Meist unterscheidet sie nur der Name der Modelle und ein paar Designelemente. Technisch sind solche Modelle oft identisch ausgestattet. Zu den ganz großen Automobilkonzernen zählen Volkswagen und Toyota. Bis 2009 wollte auch Daimler gemeinsam mit Chrysler im Konzert der Riesenkonzerne mitmischen. Es entstand 1998 die Ehe von Daimlerchrysler. Für Daimler war es der Versuch auf dem amerikanischen Markt besser Fuß zu fassen und für Chrysler umgekehrt auf dem europäischen Markt zu punkten. man entschied sich nach neun Jahren die Ehe wieder aufzulösen.

Die Automobilwelt schläft nicht und dreht sich ständig weiter. Damit uns dabei die Übersicht nicht verloren geht, wollen wir hier die großen Automobilkonzerne mit Ihren Marken etwas genauer unter die Lupe nehmen.


audi-logo200x200Audi – Vorsprung durch Technik ist bei den Ingolstädtern nicht nur der Claim, sondern auch Programm. Seit 1985 agiert die Marke als Audi AG. Die Geschichte zur Marke reicht allerdings wesentlich weiter zurück und wurde von einem Pionier der Automobilindustrie geschaffen. Den Namen verdankt die Marke einer interessanten Begebenheit.

Alle Details zu Audi

bentley-logo200x200

Bentley – Ein junger Engländer gründet 1919 die Bentley Motors Ltd. und feiert bereits kurze Zeit später große Erfolge. Luxus und Geschwindigkeit war von Anfang an Programm. doch in den schwiegen Zeiten der Wirtschaftskrise musste Bentley Konkurs anmelden. Die Marke fiel in die Hände von Rolls Royce und war viele Jahre nur ein Abklatsch davon. Seit 1998 befindet sich die Marke beim heutigen Besitzer.

Alle Details zu Bentley

bugatti-logo200x200Bugatti – Der Name steht für Luxus und Sportlichkeit in Reinkultur. Italienische Autobau-Kunst trifft auf hohe Rennsport-Ansprüche. Die Anfänge der Marke liegen im Jahr 1909. Bugatti manövrierte durch turbulente Zeiten und musste zum Beginn des zweiten Weltkrieges aufgeben. Die Marke wurde erst 1987 wieder aufgenommen. Erst in den 90er-Jahren sicherte sich der heutige Besitzer die Namensrechte der Marke.

Alle Details zu Bugatti

ducati-logo200x200Ducati ist natürlich keine Automarke. Da sie aber zu einem Autokonzern gehört, haben wir sie hier mit aufgeführt. Ducati baut Motorräder, die weltweit einen Kultstatus genießen. Die feuerroten Bikes aus Bologna lassen nicht nur Männerherzen höher schlagen. Im Konzern, in dem die Marke Ducati untergekommen ist, will für einen noch größeren weltweiten Erfolg sorgen.

Alle Details zu Ducati

lamborghini-logo200x200Lamborghini – Was muss man da noch sagen?! Vielleicht, dass alles bei dieser Marke mal mit Traktoren und Landmaschinen begann. Der Gründer, Ferruccio Lamborghini war ein Visionär und tüchtiger Geschäftsmann. Wie er auf die Idee kam Sportwagen zu bauen, weiß niemand so genau. Fest steht allerdings, dass die Sportwagen von Lamborghini nicht nur schnell sind, sondern auch verdammt gut aussehen. Seit 1998 ist die Marke in festen Händen und die Beziehung scheint sehr gut zu laufen.

Alle Details zu Lamborghini

lexus-logo200x200Lexus – Die Marke wurde 1989 in den USA und ein Jahr später in Europa etabliert. Lexus rangiert vornehmlich im Premium-Segment verschiedener Fahrzeugklassen. Lexus war die erste Marke, die im Premium-Segment auf die Hybridtechnik in seinen Fahrzeugen gesetzt hat und damit seither sehr erfolgreich am Markt agiert. Der Name “Lexus” ist ein Kunstwort und soll den edlen Charakter der Marke unterstreichen. Zu Wem die Marke gehört erfährst du hier:

Alle Details zu Lexus

porsche200x200Porsche – 1931 von Ferdinand Porsche als Konstruktionsbüro für Fahrzeug- und Motorenbau gegründet, ist heute ein weltweit bekannter Sportwagenhersteller. Weltberühmt sind die 911er-Modell. Auch im Motorsport ist Porsche einer der erfolgreichsten Hersteller. 193 gegründet, doch erst 1947 verließ das erste Auto das Werk, das den Namen Porsche trug. Bis dahin wurde für andere Auftraggeber produziert; so zum Beispiel Volkswagen. Seit 2009 gehört Porsche zu einem Konzern. Zu welchem, erfährst du hier:

Alle Details zu Porsche

seat-logo200x200SEAT – Der spanische Autohersteller wurde 1950 gegründet. der Name SEAT steht für Sociedad Española de Automóviles de Turismo, also sinngemäß für die Spanische Gesellschaft für Automobile. Die Marke gehört seit 1986 zu einem großen Konzern und fährt damit recht gut. Eine erfolgreiche Motorsportabteilung exisitert ebenfalls. Zu welchem Konzern die Marke gehört, erfährst du hier:

Alle Details zu SEAT

skoda-logo200x200Škoda – Ein Buchhändler und ein Mechaniker gründeten 1895 eine Fahrradwerkstatt, bauten kurz darauf auch motorisierte Zweiräder und stiegen bereits 1906 in die Automobilproduktion ein. Bis 1925 war das Unternehmen als L&K AG bekannt. Dann fusionierte man mit Škoda, damals nur ein Maschinenbaukonzern, und wurde so wieder erfolgreicher Automobilhersteller. Seit 1991 gehört Škoda wiederum zu einem anderen Konzern. Zu welchem, erfährst du hier:

Alle Details zu Škoda
volkswagen ag diagramm

Vereinfachte Darstellung

Volkswagen

Der große VW-Konzern vereint aus sieben europäischen Ländern zwölf Marken unter sich. Dazu gehören Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, SEAT, Skoda, Bugatti, Bentley, Porsche, Lamborghini, Ducati (Motorradhersteller), MAN und Scania. Jede einzelne Marke agiert selbstständig am Automarkt. Die Produktpalette ist groß und reicht von Motorrädern über handelsübliche Pkw bis hin zu Luxus-Fahrzeugen. Bei den Nutzfahrzeugen haben Kunden die Wahl zwischen Pick-up-Fahrzeugen, Bussen und großen Lastkraftwagen.

Zur Seite mit allen Marken von Volkswagen

500px-Toyota_Logo_silver.svg

Toyota

Toyota steh mit Volkswagen in einem knallharten Duell um die Krone der Automobilhersteller. Derzeit ist im Automobilmarkt Toyota knapp vor den Wolfsburger Autobauern die Nummer 1. Toyota hat sich einen hervorragenden Ruf für zuverlässige und umweltschonende Autos erarbeitet. Wie Toyota das geschafft hat, und wie das japanische Unternehmen der weltgrößte Automobilhersteller werden konnte, kannst Du hier in einer kleinen Toyota-Zeitreise lesen.

Zur Seite der Toyota-Firmengeschichte

Lexus. Die Nobel-Marke von Toyota