Toyota

Modellpflege beim Toyota Land Cruiser

TMDE_1026399

Mehr als 60 Jahre nach seinem Debüt ist die Anziehungskraft des Toyota Land Cruiser ungebrochen. Wohl kein anderes Modell steht so uneingeschränkt für Robustheit, Langlebigkeit und Geländetauglichkeit wie die unverwüstliche Toyota Allradlegende. Nun rollt der Land Cruiser mit verjüngter Optik und modifizierter Technik zu den deutschen Händlern. Das Fahrwerk wurde optimiert und neue Assistenzfunktionen eingeführt. Der Land Cruiser ist ab sofort zu Preisen ab 40.550 Euro (3-Türer) und ab 43.400 Euro (5-Türer) bestellbar.

Was ist neu?

Die markanteste Änderung ist die neue Frontpartie, die von der hohen Anordnung der Scheinwerfer und Kühleinlässe sowie vom neu gestalteten Kühlergrill geprägt wird. Die Fahrzeugfront verleiht dem Allradklassiker jene typische Anmutung, die bereits auf den ersten Blick die Widerstandsfähigkeit und die herausragende Geländetauglichkeit des Fahrzeugs signalisiert. Die Scheinwerfer mit integrierten Blinkern und Tagfahrleuchten in einem markanten neuen Gehäuse sind wahlweise als Halogen- oder LED-Scheinwerfer erhältlich, letztere mit LED-Tagfahrleuchten. Der neue mächtige vordere Stoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern bietet dem Kühlergrill und den Scheinwerfern jetzt mehr Schutz. Neue 17-Zoll-Räder im Sechs-Speichen-Design sowie 18-Zoll-Räder im Zwölf-Speichen-Design runden das neue Outfit ab.

Länger ist er geworden! In beiden Karosserievarianten legte er um 20 Millimeter zu und ist als Fünftürer nun 4.780 Millimeter lang, während er in der dreitürigen Version auf 4.335 Millimeter kommt. Die vergleichsweise kompakten Abmessungen verleihen der Allradlegende eine bemerkenswerte Handlichkeit. Unverändert blieben Radstand, Böschungswinkel (32 Grad) und Rampenwinkel (22 Grad), sodass der neue Land Cruiser seinem Vorgänger in Sachen Geländetauglichkeit nicht nachsteht.

Karosserie und Fahrwerk

Die legendäre Robustheit des Land Cruiser geht zu einem erheblichen Anteil auf seinen widerstandsfähigen und besonders langlebigen Leiterrahmen mit aufgesetzter Karosserie zurück. Darüber hinaus zeichnet sich der Land Cruiser durch zahlreiche hochmoderne Technologien aus, die das Fahren auch in anspruchsvollstem Gelände vereinfachen und zur Sicherheit der Insassen beitragen. Sowohl das serienmäßige Fahrwerk mit weiterentwickelter Doppelquerlenker-Vorderachse als auch die dynamische Fahrwerkskontrolle KDSS (Kinetic Dynamic Suspension System) wurden im Hinblick auf Fahrverhalten und Federungskomfort optimiert. Zur Feinabstimmung des Fahrverhaltens steht die adaptive Dämpfung AVS (Adaptive Variable Suspension) mit den drei Modi „Normal“, „Comfort“ und „Sport“ zur Verfügung.

Die in Verbindung mit AVS erhältliche elektronisch gesteuerte Luftfederung der Hinterachse bietet fünf Modi, darunter eine automatische Niveauregulierung und eine schaltbare Karosseriehöhen-Einstellung. Die Luftfederung gewährleistet damit eine optimale Funktion der Mehrlenker-Hinterachse mit Querstabilisator unabhängig von der Anzahl der Passagiere und des Gewichts der Beladung.

Motoren

Wie bisher steht für den Land Cruiser Drei- und Fünftürer ein 3,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel zur Verfügung, der 140 kW/190 PS leistet und zwischen 1.600 und 3.000/min ein maximales Drehmoment von 420 Nm erreicht. In der neuesten Version unterschreitet der Common-Rail-Diesel die Grenzwerte der Abgasnorm Euro 5+. In Verbindung mit der 5-Stufen-Automatik beläuft sich der Kraftstoffverbrauch in der dreitürigen Karosserievariante auf 7,9 Liter je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 209 g/km entspricht.

Ausstattung

Auch in der neuen Modellgeneration kommt der Toyota Land Cruiser als 3- und 5-Türer in den bekannten Ausstattungsstufen Basis, Life und Executive. Für den 5-Türer steht zusätzlich die Top-Ausstattung TEC-Edition zur Verfügung. Alle vier Ausstattungslinien zeichnen sich durch einen erweiterten Serienumfang und zusätzliche Optionen aus.
Bereits das neue Basismodell bietet eine ordentliche Serienausstattung unter anderem mit Klimaautomatik, einem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem, Nebelscheinwerfern, einer manuellen Differenzialsperre, 17-Zoll-Leichtmetallrädern in neuem Design und einer Reifendruckkontrolle.

Bilder:Toyota

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.