Audi / Automobil News

Rückzug aus Europa – Audi baut Werk in Mexiko

Wann haben Sie sich eigentlich den letzten Neuwagen gekauft? Zu Zeiten der Abwrackprämie oder noch lang davor? Die Wenigsten können sich derzeit in Europa ein neues Auto leisten. Die Konjunkturschwäche trifft einfach jeden. Selbst die großen deutschen Autobauer spüren die Krise deutlich. Auch die Zulieferer für die Automobilbranche zittern sich mehr schlecht als recht durch das erste Quartal.

In der vergangen Woche verkündete BMW einen Rückgang des Vorsteuergewinns von 3,7 Prozent im ersten Quartal. Die Zahl der Exporte von deutschen Automobilkonzernen ging gar um 9 Prozent zurück. Gleichzeitig brach die Inlandproduktion um 11 Prozent ein. Zeitarbeitskonten werden abgebaut, Leiharbeiter müssen um ihre Jobs bangen und wenn alles nichts hilft, droht Kurzarbeit.

autosalon-audi

Audi flüchtet nach Amerika

Angesichts der schlechten Aussichten auf dem europäischen Automarkt, schauen die Hersteller, wo sie noch Autos an den Mann oder die Frau bringen können. Nachdem sich alle großen Hersteller im chinesischen Markt eingeklingt haben, suchen sie eine weitere tragende Säule für ihren Absatz. Amerika ist zumindest für Audi der Markt der Zukunft. Am vergangen Wochenende legte Audi in Mexiko den Grundstein für eine nagelneue Fertigungsanlage. Es sollen knapp 900 Millionen Euro investiert werden um ab 2016 den Audi Q5 vom Band rollen zu lassen. Pro Jahr sollen dort dann 150.000 Autos für den Weltmarkt produziert werden.

Die Ziele von Audi klingen astronomisch, doch schaut man sich das erste Quartal der Ingolstädter an, sieht man, dass noch nie im ersten Quartal so viele Autos mit den vier Ringen verkauft wurden. Da klingt die Zahl von angestrebten 300.000 verkauften Autos ab 2020 allein auf dem amerikanischen Kontinent doch nicht mehr ganz so astronomisch.

Audi als Marke des VW-Konzern kann man sicherlich beispielhaft für alle deutschen Automobilhersteller sehen. Läuft es schleppen in Europa, schaut man sich eben im Rest der Welt um. Deutsche Autos sind schließlich in der ganzen Welt beliebt.

Bild:der-mann-und-sein-auto.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.